Das Programm

der mittelständischen Wirtschaftspüfer und vereidigten Buchprüfer im Beirat der Wirtschaftsprüferkammer
Servicekammer statt intransparente Aufsichtskammer

Machen Sie die Beiratswahl zur Abstimmung über die Kammerarbeit – Mehr Service und Hilfen von der WPK!

Die Kammer gehört ihren Mitgliedern – Wir wünschen uns eine unterstützende Kammer, statt einer Versorgungseinrichtung und einer anonymen Aufsichtskammer. Die Verwendung der Mitgliederbeiträge zeigt das wahre Gesicht der Kammer: Rund 50% der Kammerausgaben werden in Kontrollen und Aufsicht gesteckt. Die Unterstützung aller Mitglieder ist dem Dornröschenschlaf verfallen. Erwecken Sie das Selbstverwaltungs-Gen wieder zum Leben!

Mit mehr Service und Hilfen von der Wirtschaftsprüferkammer steigen auch die Mitgliederzahlen. 

Ein Blick über die Landesgrenzen nach Österreich zeigt uns ungeahnte Servicemöglichkeiten der Wirtschaftsprüferkammer: 

  • Facharbeit durch Fachgutachten 
  • Facharbeit durch Prüfungshinweise
  • Arbeitshilfen für die Praxisorganisation und Auftragsabwicklung(z.B. Auftragsbedingungen) 
  • Arbeitshilfen zu den Fachgutachten, Prüfungshinweisen, Satzungen, Auslegungs- und Anwendungshinweisen (z.B. Unterstützung bei der Umsetzung des Geldwäschegesetzes)

Transparenz in der Berufsaufsicht! Seit 15 Jahren hat die Kammer die Entscheidungen des Landgerichts Berlin für Wirtschaftsprüfersachen nicht mehr anonymisiert veröffentlicht! 

So verstehen wir auch die Forderung des Gesetzgebers in § 57 WPO: „Die WPK hat die Belange aller Mitglieder zu vertreten.“

Das digitale Service Center der Wirtschaftsprüferkammer macht uns deutlich, dass in der WPK eine Reform im Kopf und an Haupt und Gliedern erforderlich ist!  

Die deutsche Qualitätskontrolle als Service anzupreisen sieht nach einen PR-Gag aus!